Hauptnavigation

Netzstudien

 

Durch den Ausbau erneuerbarer Energien und den Kostendruck der Anreizregulierung wird eine strategische Netzplanung zum Erreichen kosteneffizienter Netzstrukturen von immer größerer Bedeutung. Mit unseren Netzstudien stellen wir unseren Partnern effektive Lösungen für eine sicheres und wirtschaftliches Netz bereit.

 


Netzanschlussuntersuchung

Die Anschlussuntersuchung ist die
Voraussetzung für eine erfolgreiche
Netzeinbindung erneuerbarer Energien

  • Einbindung von dezentralen
    Erzeugungsanlagen wie Windkraft, Batteriespeicher, Photovoltaik
  • Ermittlung des technisch und wirtschaftlich günstigsten Verknüpfungspunktes
  • Prüfung der Anschlussbedingungen
    (Grid-Codes)
  • Simulation der statischen und dynamischen Netzstabilisierung (Low-Voltage / Fault-Ride-Through)

 






 











Grundsatz- und Ausbauplanung

Unsere Netzkonzepte bilden die
Entscheidungsgrundlage für Ihre
Investitionsstrategie

  • Technische und wirtschaftliche Netzanalysen
  • GIS-gestützte Ausbauvarianten
  • Langfristige Zielnetzplanung anhand strategischer Zielvorgaben
  • Optimales Anlagenkonzept
  • strukturelle und betriebliche Ausfallanalyse (n-1)-Kriterium
  • Ermittlung effektiver Netzstrukturen mit Erneuerungsbedarf und Rückbaupotenzial
  • Engpassanalyse


Netzschutz

Mit einem selektiven Anlagenschutz wird der Grundstein für eine zuverlässige Versorgung kritischer Infrastrukturen gelegt. Wir unterstützen Sie dabei.

  • Modellierung von Schutzrelais und
    Schutzwandlern in Ihrem Netz
  • Auslegung und Koodination von
    Überstrom- und Distanz-schutzgeräten
  • Strom-Zeit- und Impedanz-Diagramme
  • Erstellung von Staffelplänen und
    Selektivitätsanalyse
  • Motorschutz mit dynamischer
    Motorhochlauf-Simulation
  • Untersuchung der Sternpunktbehandlung

 








 

 

 

 

 

 

 


Zuverlässigkeitsberechnung

Mit Hilfe der Zuverlässigkeitsberechnung
lassen sich Maßnahmen der Netzplanung und -betrieb im Hinblick auf die Versorgungszuverlässigkeit bewerten

  • Probabilistische Zuverlässigkeitsanalyse
  • Ermittlung der Systemkenngrößen nach DISQUAL (Unterbrechungshäufigkeit,
    Unterbrechungsdauer, Nichtverfügbarkeit)
  • Quantifizierung von Netzvarianten
  • Ermittlung von Schwachstellen durch Fehlereffektanalysen

 

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner




Jürgen Kampa

T: +49 211 7108-401
F: +49 211 7108-499
E: j.kampa@consulectra.de