Hauptnavigation

Informationstechnik

 

 

 

 

 

Die zeitnahe und umfassende Verfügbarkeit von Informationen sowie deren optimale Einbindung in die Arbeitsabläufe sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die unterstützenden IT-Systeme sollen diese Informationsbedürfnisse bestmöglich und kundenindividuell erfüllen. Gleichzeitig müssen jedoch die Kosten für Systemeinführung und -betrieb in sinnvoller Relation zum betriebswirtschaftlichen Nutzen stehen.

Bei dieser Aufgabenstellung liegt unsere besondere Stärke in der vollständigen Kenntnis des in der Energiewirtschaft erforderlichen Funktionsspektrums und dem umfassenden Marktüberblick über die hierbei eingesetzten IT-Systeme.

Bei der Einführung und Anpassung von IT-Systemen begleiten wir unsere Kunden in allen Projektphasen durch:

  • IT-Assessments und konzeptionelle Ausgestaltung der Systemlandschaft
  • Geschäftsprozess- und Anforderungsanalysen
  • System- und Einführungskonzepte
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Auswahl von Softwarelösungen und Systembetreibern
  • Unterstützung bei der Systemeinführung 

Netzleitsysteme

Eine starke Zentralisierung der Betriebsführung von Versorgungsnetzen mit einem optimalen Personaleinsatz ist ohne leistungsfähige leittechnische Werkzeuge nicht denkbar. Wir unterstützen Sie mit dem Know-how des Marktführers auf diesem Gebiet von den ersten Konzepten, über die Erstellung des Lastenheftes, der Ausschreibung und Vergabe bis zur Realisierung und der Abnahme Ihres Netzleitsystems.

Entstörungsmanagmement

Auch bei wachsender Bedeutung der Wirtschaftlichkeit bleibt eine hohe Versorgungszuverlässigkeit ein wesentliches Ziel in der Betriebsführung, das vor allem durch effiziente Entstörungsprozesse in allen Sparten erreicht werden kann. Wir beraten Sie in der Ausgestaltung dieser Prozesse sowie bei der Planung und Realisierung von IT-Werkzeugen, die Ihre Mitarbeiter in der Störungsannahme, -bearbeitung und -auswertung wirkungsvoll unterstützen.

Geografische und Betriebsmittel-Informationssysteme (GIS/BIS)

Die Verarbeitung von Betriebsmitteldaten nimmt eine Schlüsselrolle im Spektrum der technischen IT-Werkzeuge eines Versorgungsunternehmens ein, da hierüber die vollständige Dokumentation des Anlagenbestandes mit seinem örtlichen Bezug und den zugehörigen Betriebsmittelparametern erfolgt. Wir beraten Sie bei der Realisierung von GI-/BI-Systemen sowohl in der Phase der Einführungsentscheidung und Projektbudgetierung als auch bei der Beschaffung und Implementierung.

Automatisierung in Smart Grids

Durch die massiven Veränderungen bei den Einspeisungen elektrischer, vornehmlich regenerativer Energie ergeben sich neue Herausforderungen in der Netzbetriebsführung. Durch verstärkten Einsatz von Leit-, Automatisierungs- und Kommunikationstechnik bis in die untersten Netzebenen hinein sollen die Voraussetzungen für die anforderungsgerechte Steuerung von Verbrauchern und Einspeisern geschaffen werden. Wir beraten Sie bei der strategischen Ausrichtung zu diesem Thema und unterstützen Sie bei der Durchführung entsprechender Projekte.

Netznutzungs- und Energiedatenmanagement

Im Rahmen der Geschäftsprozesse im liberalisierten Energiemarkt zwischen Netzbetreibern, Lieferanten und Kunden bedarf es spezieller Systeme, die die Verträge und Lieferbeziehungen von Netzkunden verwalten, die Netzabrechnung erstellen sowie die abrechnungsrelevanten Verbrauchsdaten (Zeitreihen) aufbereiten und an die betroffenen Marktteilnehmer verteilen. Wir beraten Sie bei der Einführung dieser Systeme von der Konzeptphase über die Ausschreibung und Vergabe bis zur Abnahme. 

Prognosesysteme

Prognosen über zeitliche Lastverläufe bilden eine wesentliche Grundlage für Planungen in technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen z. B. für Netzausbau, Schaltmaßnahmen, Energiebeschaffung. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl eines Prognosesystems und stellen dabei das für Ihre Anwendung optimale Prognoseverfahren sowie die Ausprägung der erforderlichen Schnittstellen sicher. 

Beschaffungsoptimierung und Portfoliomanagement

Die Kosten der Energiebeschaffung bilden die zentrale Einflussgröße auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Energievertriebes. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl von IT-Werkzeugen zur genauen Bedarfsprognose, zur Verwaltung der zeitlich gestaffelten Bezugs- und gegebenenfalls Lieferverpflichtungen einschließlich des dazu gehörigen Risikomanagements. 

Workforce Management

Der Einsatz des Außendienstpersonals ist oft noch durch suboptimale Arbeitseinteilung und häufige Medienbrüche gekennzeichnet. Wir beraten Sie bei der Einführung eines Workforce Management Systems, welches Ihren Außendienstmitarbeitern den direkten Zugriff auf Ihre zentrale Datenverarbeitung ermöglicht und durch entsprechende Softwarefunktionen die Disposition, Überwachung und Auswertung von planmäßigen oder störungsbedingten Arbeiten unterstützt. 

Abrechnungssysteme für Netz und Vertrieb

Die gesetzlichen Vorgaben zur Entflechtung von Netz und Vertrieb haben es erforderlich gemacht, dass beide Bereiche über unabhängige Abrechnungssysteme verfügen. Wir beraten Sie bei der Konzeption der entsprechenden Systemlandschaft und untersuchen dabei auf Wunsch auch Alternativen in Form externer Dienstleister.

IT-Sicherheit

Durch die intensive Vernetzung der Systeme und der Öffnung nach außen steigt die Gefahr des unbefugten Eingriffs bis hin zur Zerstörung der Systeme ständig an. Besonders sensibel sind vor diesem Hintergrund die Netzleitsysteme, für die besondere Maßnahmen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit vorgesehen werden müssen. Wir unterstützen die Verantwortlichen in den Netzleitstellen auf der Basis der aktuellen Normen und Richtlinien durch:

  • Bestandsaufnahmen zum aktuellen Stand der IT-Sicherheit
  • Empfehlungen zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen
  • Erstellung eines Regelwerkes als Basis für ein normgerechtes Informationssicherheits-Management-Systems (ISMS)
  • Vorbereitung auf eine Zertifizierung 

Smart Metering

ERP-Systeme

Weitere Informationen